OBJEKTTYPEN

Welche Objekttypen gibt es und wie werden sie definiert?

englisch

Damit die Sammeldatenbank von COLLECTORBASE.net funktioniert, ist es notwendig, dass alle Eigenschaften und OBJEKTTYPEN korrekt verwendet werden.

Das alleine ist für sich bereits eine Herausforderung. Jeder Hersteller hat seine eigenen Objekttypen und definiert seine eigenen Eigenschaften. Erschwerend kommt hinzu, dass diese von Herstellern definierten Typen und Eigenschaften selten konsequent durchgezogen werden. So kommt es früher oder später immer zu Widersprüchen.
Außerdem können wir nicht jede Selbstdefinition von Herstellern übernehmen. Das würde über kurz oder lang zu einem Chaos führen.

Daher haben wir beschlossen, möglichst allgemein gültige Objekttypen zu definieren. Diese Objekttypen helfen, der Sammeldatenbank von COLLECTORBASE.net eine Ordnung zu geben. Letztendlich ist auch der Objekttyp nichts anderes als eine Eigenschaft aber es ist eine Eigenschaft die wir als Grundlage nehmen.

Wir gehen fest davon aus, dass nicht jeder Sammler mit jeder Definition einverstanden sein wird.
Man kann es nicht jedem recht machen und uns ist klar, dass wir geliebte Gewohnheiten ignorieren.

Wir selbst mussten uns überwinden, diese Gewohnheiten über Bord zu werfen!
Aber uns war klar, wenn wir eine neue Art von Sammeldatenbank bauen möchten, können wir nicht in gewohnten Bahnen bleiben.

Ein Beispiel sind die 3¾ Inch Figuren. Die Bezeichnung ist sehr gebräuchlich, aber eigentlich nicht korrekt. Was ist mit Yoda oder Chewbacca? Der eine ein Zwerg, der andere in Riese.
„3¾ Inch Figuren“ sind Actionfiguren im Maßstab 1:19 (3¾“= 9,525cm, 180/9,525= 18,947 ~ 19). Welche Actionfiguren man schließlich meint, definiert man über den Maßstab. Dann gibt es auch noch diverse andere Eigenschaften, über die man differenzieren kann.

Die Möglichkeiten der Objektübersicht helfen hier, sehr genau das darzustellen, was man darstellen möchte.

Wie benennt man einen Artikel?

Es kommt immer wieder vor, dass ein Hersteller eine Figur in verschiedenen Outfits produziert, aber immer den gleichen Namen vergibt.
Wie soll man sie dann benennen?

Manch einer neigt in diesem Fall dazu, den Namen mit einem Zusatz zu versehen. Zum Beispiel mit dem Ort, an dem die Figur das entsprechende Outfit getragen hat.
Das führt aber dazu, dass andere die Figur nicht mehr finden, weil sie jetzt einen anderen Namen hat.
Darum müssen wir uns wie in einer jeden Wiki auf eine Regel einigen. WENN das Objekt einen offiziellen – vom Hersteller vergebenen – Namen hat, wird dieser auch benutzt.

Solltest Du aber dennoch einen Zusatz eingeben wollen, um Deine Sammlung leichter sortieren zu können, kannst Du dafür die private Eigenschaft „Stichwörter“ benutzen.
Es gibt für diesen Zweck keine Objekt-Eigenschaft weil jeder User andere Einträge machen möchte.

Unterschied "Serie" und "Kollektion"

Was ist eine Serie und was ist eine Kollektion? Diese Frage stellen sich User immer wieder. Der Grund dafür liegt wohl darin, dass die meisten Firmen nur Serien haben.
Was also ist der Unterschied?

Hasbro hat bei seinen STAR WARS – Actionfiguren mehrere Serien.
Das sind – um nur einige zu nennen – THE BLACK SERIES, POWER OF THE FORCE, THE VINTAGE COLLECTION.
Diese Serien sind wiederum unterteilt in BASISFIGUREN, DELUXE, BATTLE PACKS, MULTI PACKS und was Hasbro sonst so einfällt.

Die SERIE ist der Überbegriff, die KOLLEKTION ein Teil davon.

Eigenschaften zweckentfremden

Wir kennen das alle von herkömmlichen Eigenschaften. Du möchtest etwas zum Objekt eintragen, aber es gibt keine passende Eigenschaft.
Also suchst Du Dir eine Eigenschaft, die Du nicht brauchst und trägst es dort ein.

Das geht bei Datenbanken, die nur Du alleine nutzt. Die Sammeldatenbank von COLLECTORBASE.net ist aber eine Wiki. Die Objekteigenschaften werden von jedem genutzt.

Wenn Du also eine Eigenschaft benötigst, die noch nicht im System ist, setze Dich mit uns in Verbindung. Wir prüfen, ob es diese Eigenschaft wirklich nicht gibt und werden sie erstellen, wenn sie tatsächlich fehlt.

Es gibt also keinen Grund, Eigenschaften anderweitig zu gebrauchen.

ACTIONFIGUREN & Fahrzeuge

Actionfiguren sind ALLE Figuren mit beweglichen Elementen.

Dazu gehören MASTERS OF THE UNIVERSE- und STAR WARS – Figuren genauso wie BARBIE Figuren.

Entscheidend ist, dass diese Figuren Gelenke haben. Ab diesem Moment gelten sie „actionfähig“ im Gegensatz zu SPIELFIGUREN, wie zum Beispiel die Schlumpf Figuren von Schleich.

Das bedeutet aber nicht, dass ein Ausreißer innerhalb der Serie anders definiert werden muss.

Es gibt Serien, in denen es immer wieder starre Figuren gibt. Hier gilt der Grundsatz der „überwiegenden Mehrheit“. Wenn die Serie überwiegend aus Actionfiguren besteht, werden auch die Ausnahmen als Actionfigur bezeichnet.

Ein extremes Beispiel ist der Dewback von Sideshow.

Dewback-Sideshow

Der Dewback ist eine starre Figur. Man könnte sie auch als Statue aufstellen. Aber diese Figur ist Teil der „sixth scale action figures“ von Sideshow. Damit ist der Dewback als Lebewesen eine Actionfigur.

Actionfiguren & Fahrzeuge auf COLLECTORBASE.net

Wenn Du eine weitere Frage hast, schau bitte zuerst im Fragenkatalog nach, ob die Frage vielleicht schon beantwortet wurde.
Wenn nicht, zögere nicht unser Fragenformular zu benutzen!

Deine Frage

Beispiele für Actionfiguren

ACTIONFIGUREN TYP

Die Eigenschaft „Actionfiguren Typ“ unterscheidet nicht die unterschiedlichen Figuren. Das wird durch mehrere Eigenschaften bis ins Detail spezifiziert.

Aber Actionfiguren haben Fahrzeuge, Spiellandschaften, Burgen und extra Zubehör. Da von Beginn an einige User dazu geneigt haben, Fahrzeuge von Action-Figuren unter „Modelle“ zu verwalten,, haben wir uns dazu entschieden diese Eigenschaft einzuführen.

  • Einzelfigur
    Das sind die Figuren selbst. Das können Menschen, Außerirdische aber auch Reittiere oder Roboter sein. Alles was mehr oder weniger über einen eigenen oder programmierten Willen verfügt, ist eine Figur. Ein Tauntaun zählt genauso dazu wie ein Dalek oder ein Imperial Probe Droid.
  • Figurenset
    Das sind mehrere zu einem Produkt zusammengefasste Actionfiguren.
  • Charakter-Set
    Ein Charakter-Set ist eine Eigenheit der 1:6 Actionfiguren. Es ist weniger als eine Actionfigur aber mehr als schlichtes Zubehör. Es handelt sich dabei um das gesamte Zubehör plus Kopf aber ohne Figur.
  • Custom & Kitbash
    Figuren, die aus anderen Figuren zusammengestellt und/oder von Sammlern selbst verändert wurden.
  • Fahrzeuge
    Damit sind alle Fahrzeuge gemeint. Egal, ob planetar oder Raumschiffe. Jedes Fortbewegungsmittel ist damit gemeint.
  • Playset
    Das sind Spiellandschaften aber auch Fahrzeuge, die mit einer Figur zusammen verkauft werden.
  • Zubehör
    Teils wird Zubehör von den Herstellern extra verkauft, aber es gibt auch kleine Unternehmen, die sich auf Zubehör spezialisiert haben. Für solche Objekte ist dieser „Actionfigur Typ“ gedacht.

Sind LEGO Figuren Actionfiguren?

Streng genommen ja, praktisch nein.

LEGO-Minifiguren entsprechen der Definition für Action-Figuren und wir würden sie gerne als Actionfiguren klassifizieren. ABER die Figuren sind nicht die Hauptsache bei LEGO. Die heutigen LEGO Figuren kamen erst einige Jahre nach dem ersten LEGO-Stein, wie wir ihn heute kennen, hinzu.
LEGO ist mehr als eine Umgebung für Actionfiguren, deswegen kann man LEGO nicht als Zubehör für Actionfiguren betrachten.
Daher gelten LEGO-Figuren NICHT als Action-Figuren sondern sind einfach nur als … LEGO.
LEGO wird unter dem Objekttyp „Baustein-System“ verwaltet.

Aufkleber

Darunter verstehen wir jedes Bild, das man aufkleben kann. Egal für welchen Gebrauch, ob für innen oder außen. Jede Art von  Aufkleber gehört zu diesem Objekttyp.

Beispiele für Aufkleber

Baustein-System

Unter BAUSTEIN-SYSTEM fallen alle Produkte, die wie z.B. LEGO ein Steinsystem anbieten, das man zusammenstecken kann z.B. LEGO,

verschiedene Baustein-Systeme

An Hand von LEGO zeigen wir euch, wie man die Eigenschaften richtig einsetzt:

Baustein Systeme

Brick-Funktion

Wir haben COLLECTORBASE.net gegründet, weil wir alles so verwalten möchten, wie wir es schon immer wollten.
Natürlich sind wir auch LEGO-Sammler und es ist für viele einfach nicht genug, „nur“ die Sets zu verwalten.
Jedes Set besteht aus einer Unmenge von Steinen die im Grunde jeder für sich ein eigenes Objekt sind.
Deshalb wird es ein Zusatzmodul geben, die BRICK-FUNKTION.

Wie ihr bei „Ant-Man Final Battle“ sehen könnt, sind alle Steine aufgelistet. Der Grund dafür ist die erste Funktion der Brick-Funktion

1)    Automatische Erstellung von Objekten
Die Brick-Funktion wird aus jedem Stein ein eigenes Objekt machen und ihn so oft anlegen, wie Du ihn eingegeben hast.
Überzählige Steine gebe daher bitte nicht im Set, sondern direkt bei dem betreffenden Stein ein.
Ist der Stein bereits in der Datenbank vorhanden, wird er natürlich nicht neu erstellt sondern bei diesem Objekt als weiterer Stein eingefügt.
Wenn Du Glück hast, hat jemand die Steine bereits eingegeben 😉

2)    Verwaltung all Deiner Steine
Auf diese Art wird es möglich sein, dass Du alle Deine Steine verwalten kannst. Das hat mehrere Vorteile.

2.1) Überblick
Du hast einen Überblick über Deine Steine. Welche hast Du? Suchen andere User diese Steine? Wie viel sind sie Wert?
Umso mehr LEGO-Sammler die Datenbank nutzen, umso interessanter wird sie werden! Du hast nicht nur den Wert Deiner Sets im Überblick, Du kannst sogar feststellen, ob Dein Set oder die einzelnen Steine mehr wert sind. Das ist zwar im Grunde irrelevant, denn wer gibt schon seine Steine her? Trotzdem ist es interessant 😉

2.2) Was kannst Du bauen?
Du weißt, welche Sets Du hast. Du weißt aber nicht, welche anderen Sets Du bauen kannst bzw. welche Steine Dir fehlen. Diese Information wirst Du mit der Brick-Funktion automatisch bekommen.

2.3) Eigene Sets teilen
Du wirst Deine eigenen Sets eingeben können. Andere User können sie sehen und gleich nachsehen, ob sie alle Steine haben um Dein Set nach zu bauen bzw. welche dazu noch fehlen.

Das sind die Funktionen, die wir für die Brick-Funktion vorgesehen haben.

Natürlich ist auch mehr möglich. Schickt uns eure Ideen und Wünsche. Wir werden sie in unsere Überlegungen mit einbeziehen.

Buch

Ein Buch ist ein gebundenes Werk ab 49 Seiten. Es kann Texte, Illustrationen etc. beinhalten. Wird der Inhalt gänzlich durch Comics erzählt, gilt die Veröffentlichung als Comic und nicht als Buch.

verschiedene Bücher auf COLLECTORBASE.net

Büste

Die Büste (Aussprache: [ˈbʏstə]) ist ein voll- oder reliefplastisches Bildnis einer in der Regel individuellen Person, das den „Kopf mit Oberkörperanschnitt“ (Lexikon der Kunst, Herder Verlag Freiburg) zeigt, oder allgemeiner eine „Darstellung eines Menschen, die nach unten durch Schulter, Brust, Leibes- oder Körpermitte […] begrenzt wird“ (Lexikon der Kunst, E. A. Seemann Verlag Leipzig) – Wikipedia

Verschiedene Büsten auf collectorbase.net

Comic

Wir verstehen unter COMIC alle Geschichten, die mittels Bildern erzählt werden.

Für die, die es ganz genau wissen möchten:
In den 1990er Jahren etablierte sich eine Definition von Comic als eigenständiger Kommunikationsform unabhängig von Inhalt, Zielgruppe und Umsetzung. 1993 definierte Scott McCloud Comics als „zu räumlichen Sequenzen angeordnete, bildliche oder andere Zeichen, die Informationen vermitteln und/oder eine ästhetische Wirkung beim Betrachter erzeugen“. Er nimmt damit Will Eisners Definition auf, der Comics als sequenzielle Kunst bezeichnet. Im deutschsprachigen Raum wird das von McCloud definierte Medium auch allgemein als „Bildgeschichte“ bezeichnet und der Comic als dessen moderne Form seit dem 19. Jahrhundert. So spricht Dietrich Grünewald von einem übergeordneten „Prinzip Bildgeschichte“, als dessen moderne Form der Comic mit seinen um 1900 entwickelten Gestaltungsmitteln gilt. Andreas Platthaus nennt den Comic die „avancierteste Form“ der Bildgeschichte. Wie auch bei McCloud wird der Comic bzw. die Bildgeschichte als eigenständiges Medium definiert, das durch Bildfolgen erzählt. Eckart Sackmann definiert den Comic in direktem Bezug auf McCloud als „Erzählung in mindestens zwei stehenden Bildern“. Jedoch ist bei einigen Definitionen offen, ob auch einzelne, narrativ angelegte Bilder, die ein Geschehen darstellen, ohne das Davor und Danach zu zeigen, zum Comic zählen. Auch eine Darstellung, die formal nur aus einem Bild besteht, kann mehrere Sequenzen enthalten – so bei mehreren Sprechblasen oder mehr als einer Handlung in einem Bild, die nicht zeitgleich stattfinden können. – Wikipedia

Verschiedene Comics auf COLLECTORBASE.net

Unterschied "Serie", "Kollektion"

Erwähnenswert ist hier, dass User gerne „Serie“ mit „Kollektion“ verwechseln. In diesem Fall ist zum Beispiel die Serie „Rebellion“. Dieser Comic bezieht sich auf Charaktere aus der REBELLION TV-Serie. Das Comic ist ein „Sonderband“ und das ist eine KOLLEKTION innerhalb der STAR WARS Serie von Panini.

Dekoration

Der Objekttyp „Dekoration“ ist einer unserer weitläufigsten Objekttypen. In ihm befinden sich Buchstützen genauso wie Weihnachtskugeln und Behang aus Überraschungseiern. Hier gehört alles hinein, das man sich in sein Heim stellt um es zu verschönern. KEINE Möbeln, für die werden wir bei Bedarf einen eigenen Objekttyp erstellen, aber sonst alles.
Ins Leben wurde dieser Objekttyp tatsächlich von STAR WARS Behang aus Überraschungseiern gerufen. Wohin damit? Es ist „Behang“ und Behang wiederum ist Dekoration. Genauso wie Buchständer, Servietten oder Vasen.

Dekoration auf COLLECTORBASE.net

Dekoration

Diorama

Dioramen stehen wie Statuen auf einem Sockel, haben aber im Gegensatz zur Statue eine Handlung. Das ist unsere Definition eines Dioramas. Dioramen können minimalistisch sein, oder die komplette Umwelt bis ins kleinste Detail darstellen. Worauf es ankommt ist, dass alles auf einer Base steht und eine Handlung hat.

Dioramen

Filme / Dokumentationen / Serien

So gut wie jeder Sammler hat Filme die natürlich auch ihren Platz in der Sammeldatenbank von COLLECTORBASE.net haben.
Zwar gibt es noch keine „Inhalt-Funktion“ aber Du kannst bereits Deine Filme mit allen Eigenschaften sammeln.

Filme

Inhalt-Funktion

Die Inhalt-Funktion wird Immaterielles von Materiellem trennen.
Was bedeutet das?

Egal, ob ein Buch, Film, Musik oder Comics, sie haben alle eines gemeinsam. Das Produkt selbst ist nicht der Datenträger, sondern das, was auf diesen Datenträgern gespeichert/gedruckt ist. Die Geschichten sind ein immaterielles Gut.

Die Inhalt-Funktion trennt Datenträger von den Daten. Das hat mehrere Vorteile

  • Man muss nicht mehr bei jeder neuen DVD oder Blu-Ray etc. die Schauspieler, die Handlung und Co. eingeben.
    Man sucht bei dem Datenträger einfach den passenden Inhalt und alle Daten werden zum Datenträger transferiert.
  • Bei welcher Version gibt es welche Unterschiede? Gerade bei Filmen gibt es gerne Unterschiede.
    Welche Szenen sind bei einem Director’s Cut neu?
    Welche Extras hat welche Version?
    Diese Unterschiede werden säuberlich mit der Inhalt-Funktion aufgelistet. So verwaltet man nicht nur einfacher, was man selbst hat, sondern man kann auch viel leichter entscheiden, ob man auch eine andere Version haben möchte!
  • So bekommt man über all die Versionen ein viel besseren und trotzdem zentralen Überblick. Die Inhalt-Funktion führt alle Versionen, die in der Sammeldatenbank vorhanden sind, zusammen. So bekommst Du auch einen Überblick über Produkte, die Du selbst gar nicht kennst 😉

Gesellschaftsspiele

„Unter einem Gesellschaftsspiel versteht man einen von zwei oder mehr Personen unternommenen Zeitvertreib zum Zwecke des Vergnügens. Oft handelt es sich dabei um Brettspiele oder Kartenspiele, aber auch um Schreibspiele, Ratespiele oder Scharaden. Gesellschaftsspiele reichen von reinen Glücksspielen (beispielsweise viele Würfelspiele) über Denk- oder Geschicklichkeitsspiele (Schach und Go, Rollenspiele oder Fangen und Verstecken) bis zu diversen Partyspielen wie Flaschendrehen.“ – Wikipedia

Gesellschaftsspiele

Hörbuch/-spiel

Hörspiele haben mehrere Sprecher und Soundeffekte. Hörbücher dagegen nur einen Vorleser. Ich persönlich ziehe das Hörbuch vor. Selbstverständlich kannst Du Deine Hörbücher/-spiele auf COLLECTORBASE.net verwalten. Ich verwalte meine Hörbücher selbst auf COLLECTORBASE.net und kann daher aus eigener Erfahrung sagen, dass es praktisch ist. Aber wenn Dir noch eine Verbesserung einfällt, sind wir immer für Input zu haben 🙂

Hörbücher auf COLLECTORBASE.net

Hörbuch/spiele

Keksdose

Auch Keksdosen kann man sammeln. Es gibt sie in unzähligen Formen und so sind sie auch bald bei einem Themensammler zu finden. Selbst bei einem Briefmarkensammler könnte früher oder später eine Keksdose landen. Sie sind einfach überall 😉

Keksdosen auf COLLECTORBASE.net

Hörbuch/spiele

PC-/Konsolenspiele

Unter diesem Typ fassen wir alle elektronischen Spiele zusammen, die auf einer oder mehreren Plattformen spielbar sind und KEINE eigene speziell für dieses Spiel gebaute Hardware bedürfen. Darunter fallen alle Spiele, die man in Form eines Datenträgers oder online beziehen kann.

PC-/Konsolenspiele auf COLLECTORBASE.net

PC/Konsolen Spiele

Statue

Statuen sind unbewegliche, frei stehende Ganzkörperfiguren. Sie sind zumeist, aber nicht zwingend, auf einem Podest angebracht.
Wichtig ist, dass die Figur in einer beliebigen Pose dargestellt wird, es handelt sich dabei aber um keine szenische Darstellung (Merkmal eines Dioramas).

Statuen auf COLLECTORBASE.net

Statuen

Wir haben natürlich bereits viel mehr Objekttypen in unserer Sammeldatenbank 😉
Wir bemühen uns, so schnell wie möglich alle hier zu definieren!