Die Tabelle der Objektübersicht

COLLECTORBASE.net, Tutorials 2. Mai 2017 By No Response

englisch

Die beste Sortierung und Suche ist wertlos, wenn man die gefilterten Objekte nicht anzeigen kann.
Aus eigener Erfahrung weiß ich, wie lästig es sein kann, wenn man die Tabelle immer wieder umstellen muss. Wo man eigentlich nur kurz ein paar Figuren aus einem anderen Datenblickwinkel ansehen möchte. Das führte dazu, dass ich eine Tabelleneinstellung gewählt habe, die möglichst für alle Objekte passt. Denn selbst, wenn man eine Actionfiguren- oder Comicdatenbank hat, benötigt man manchmal  auch andere Daten.

Deshalb war es mir wichtig, in der Sammeldatenbank von COLLECTORBASE.net Tabelleneinstellungen abspeichern zu können, damit ich sie bei Bedarf aufrufen kann.
Diesen Luxus habe ich immer vermisst. Auch Du wirst bald merken, wie praktisch das ist. Und das ist nicht das einzige Feature, das Dir die Tabellenansicht unserer Sammeldatenbank liefert.

Die Objektansicht verfügt über drei Haupttools. Die Sortierung, die Suche und die Tabellen. Wobei die Tabelle die eigentliche Aufgabe der Anzeige der Objekte übernimmt. Dafür hat sie mehrere Funktionen.

Die optische Darstellung

Es ist wichtig, die Tabellendarstellung anpassen zu können. Je nach dem, was man gerade braucht.
Möchtest Du nur einen Überblick, dann ist eine reine Bildübersicht besser. Benötigst Du aber Informationen, dann brauchst Du eine Datentabelle.

Auch hier gibt es Vorlieben. Jeder Sammler ist anders und dem versuchen wir zu entsprechen.

Wir haben eine quadratische Bildübersicht. Diese Übersicht wirkt sehr aufgeräumt. Alle Bilder haben die gleiche Größe, dafür sind sie aber auch immer beschnitten.
Möchtest Du lieber das ganze Bild sehen, wählst Du besser die flexible Bildübersicht aus. Hier sind alle Bilder gleich hoch, aber unterschiedlich breit.

Die Datentabelle bieten wir Dir in zwei Versionen an: Mit Objektbild und ohne Bild. Beides hat seine Vorteile. Am Handy ist eine Datentabelle ohne Bild kleiner und daher übersichtlicher.

Tabellenansichten

Wie immer kannst Du bei uns zwischen diesen vier Einstellungen mit nur einem Mausklick/Fingertipp wechseln. Das ermöglicht Dir ein hohes Maß an Flexibilität. Ich weiß aus eigener Erfahrung, wie gut es ist, wenn man in einem Gespräch die Möglichkeit hat, seine Sammlung heraus zu holen. Man möchte die eigene Sammlung zeigen oder Daten abfragen. Da ist es praktisch leicht und schnell wechseln zu können. Oder man möchte selbst einfach nur in seiner eigenen Sammlung etwas stöbern.

Was soll angezeigt werden?

Auf Börsen oder bei einem Kauf im Internet habe ich mich immer wieder gefragt:“Habe ich das schon?“.
Dann ist es gut, wenn man schnell auf sein Smartphone schauen kann, um alle Objekte abzurufen, die man schon hat. Viel interessanter ist es jedoch, in einer solchen Situation nachzusehen was Du noch suchst!
Du stehst vor einer Box, voll mit Objekten, die Du sammelst. Was möchtest Du auf Deinem Smartphone lieber sehen? Was Du hast? Oder möchtest Du Dich lieber darauf fokussieren, was Du suchst?
Ich konzentriere mich lieber auf das, was ich suche. Dann finde ich die Dinge eher!
Das ging mit Sammelbanken nie. Darum habe ich diese Funktion erdacht. Es gibt viele Situationen, in denen Du sie schätzen wirst.

Statussortierung

Deine ObjekteEs werden alle Objekte angezeigt die folgenden Status haben: "in Sammlung", "vermisst", "bestellt", "auf dem Postweg" und "zum Verkauf".
mit StatusZeigt alle Objekte an, denen Du einen Status gegeben hast.
Zeige alle ObjekteZeigt alle Objekte an, egal ob sie in Deiner Sammlung sind oder einen Status haben.
nicht in Deiner SammlungDiese Einstellung zeigt alle Objekte an, die sich NICHT in Deiner Sammlung befinden.

Zu beachten ist, dass „Zeige alle Objekte“ und „nicht in Deiner Sammlung“ mehrere 1000 Objekte aufrufen können! Um sich diese Daten anzeigen zu lassen, brauchst Du einen Browser und dessen Leistung ist begrenzt. Es kann zu langen Wartezeiten kommen bzw. zum Überschreiten der Rechendauer. Unsere Sammeldatenbank reizt mit diesen Abfragen Deinen Browser bis zum Anschlag aus!
Daher haben wir eine Sperre eingebaut. Wenn Du eine Abfrage startest, in dem Du einen dieser beiden Objektestatus benutzt, limitieren wir die Abfrage auf 2000 Objekte.
Du hast dann die Möglichkeit, die Abfrage trotzdem durchzuführen, „nur“ 2000 Objekte zu laden, oder eine Suche zu starten, mit der Du gezielt Objekte abfragen kannst. Das werden ziemlich sicher weniger als 2000 Objekte sein.

Wie erstellst Du eine Tabelle?

erstellen / ändernDie Tabelle funktioniert auf die gleiche Weise wie die Suche und die Sortierung. Per Drag&Drop kannst Du die Eigenschaften sortieren.
Speichere sie unter einem aussagekräftigen Namen ab und rufe sie dann in der Objektübersicht auf.
Die Eigenschaft ganz oben ist in der Tabelle ganz links. Die unterste Eigenschaft ist ganz rechts.

Tabellen - erstellen/ändern

Tabellen - erstellen/ändern

Du kannst eine neue Tabelle auch direkt über die Objektübersicht aufrufen. Du öffnest dazu über der Tabelle die Tabellenauswahl und wählst den ersten Punkt „Erstelle neue Tabelle“ aus. Du kommst dann direkt zur Erstellung einer neuen Tabelle.

Tabellen - erstellen/ändern, über die Objektübersicht aufrufen

Tabellen verwalten

VerwaltungDie Verwaltung wird auch bei den Tabellen über das Buch-Icon aufgerufen.
Die Handhabung ist identisch. Mit der Checkbox steuerst Du, welche Tabelleneigenschaften direkt über die Objektübersicht aufgerufen werden können. Der rote Mülleimer löscht die Tabellen. Mit dem überkreuzten Werkzeug rufst Du die Tabelle auf, um sie zu verändern.

Tabellen - verwalten

Tabellen - verwalten

Du siehst, Tabellen sind so wie alles andere in der Sammeldatenbank von COLLECTORBASE.net, einfach zu erstellen, zu verwalten und zu benutzen.

Probiere die Tabellen aus. Spiele damit. Lerne sie kennen. So lernst Du am schnellsten, wie nützlich die Tabellenfunktion ist.


0 Comment

Would you like to join the discussion? Feel free to contribute!

Write a Reply or Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Die Suche 2. Mai 2017 Das Team 2. Mai 2017